Experimente – Musik – Feuerwerk

Der Abend der Naturwissenschaften, der am 10.05.19 stattfand, war toll!Die Angebote und der rege Zuspruch übertrafen alle Vorstellungen. Besonders schön war, dass es noch mehr Experimente gab als geplant waren. Die Eltern aller Klassen haben sich wirklich mächtig ins Zeug gelegt und naturwissenschaftliche Mit-Mach-Angebote durchgeführt oder aufregende Experimente organisiert.Es war durchgängig Betrieb im Haus und den Experimentierzimmern. Da das Wetter uns keinen Strich durch die Rechnung machte, konnten neben den zahlreichen Angeboten im Haus, auch unsere Außenanlagen genutzt werden.
Gleich im Eingangsbereich empfing die Gäste die Station des Papierschöpfens. Das war nicht nur sehr interessant, sondern auch ganz praktisch, denn dort konnte man für den Muttertag ein kleines Geschenk herstellen. Sehr viel Interesse haben die Feuerexperimente geweckt, die zwei Vatis von Schülern der Klassen 3Ia und 3IIa, in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr von Freiberg präsentierten.
Da war der Überraschungseffekt, wie hoch eine Stichflamme sein kann, wenn man heißes Öl mit Wasser löscht, groß. Klasse war auch, dass die Kinder selber Brände löschen durften. Da fühlen wir uns doch gleich viel sicherer an unserer Schule! Ein kleines Konzert der „Cramer Band“, deren naturwissenschaftlicher Beitrag auch ganz praktisch war, indem sie erklärten und demonstrierten, wie E-Gitarren funktionieren, brachte die Stimmung auf den Höhepunkt.
Das abschließende kurze, aber optisch beeindruckende bengalische Feuerwerk von Dr. Kraushaar, rundete den Abend ab. Vielen Dank an den Elternrat, der die Idee entwickelte und in die Klassen trug und natürlich die Eltern, die in einigen Elternstammtischen die praktische Umsetzung realisierten.
Liebe Eltern,
Sie sind super und wir sind auf die Aktion im nächsten Schuljahr schon ganz gespannt!

Das Lehrerteam der Grundschule

Impressionen haben wir auch für Sie:

Top